22.01.2018

Die ÖDP BGL verjüngt sich für die Landtagswahl

Überraschungserfolg für die junge Spitzenkandidatin Barbara Paiva

Dr. Ute Künkele, Direktkandidatin für den Bezirkstag (links) und Barbara Paiva, Direktkandidatin für den Landtag (rechts)

Die Wahlen im Herbst 2018 wurde für eine Neuaufstellung genutzt: Bei ihrem Treffen in Laufen erzielte Barbara Paiva, die bei der Aufstellungsversammlung des Stimmkreises BGL 2018 als Direktkandidatin der ÖDP für den Stimmkreis BGL gekürt wurde, einen Überraschungserfolg.

Als jüngste Kandidatin schaffte sie es auf Anhieb auf den Spitzenplatz für die Landtagswahl. Die Dipl. Sozialpädagogin und Mutter von zwei Kindern wurde mit 92 Prozent der Stimmen zur ÖDP-Direktkandidatin für den bayerischen Landtag gewählt. Parteifreunde bescheinigen ihr, dass sie ihr enormes Fachwissen mit einem Blick für das politisch Machbare kombiniert. Neben ihrer Arbeit im Seniorenzentrum Laufen engagiert sich Barbara Paiva ehrenamtlich in der Jugendarbeit, im Asylhelferkreis Laufen, beim Pfadfinderförderverein und als Initiatorin des „Repair Cafès Laufen-Oberndorf.

Weg vom "Weiter So"

Als Motto für den Wahlkampf stellte Barbara Paiva klar: Weg vom „weiter so“! Wir wollen Bewegung in die Politik bringen. Dazu brauchen wir keine Wahlprognosen mit den immer gleichen „Weiter so“-Parteien, sondern überzeugende Kandidaten, die mit klaren Zielen Politik anders machen wollen.

  • Die ÖDP stelle den Menschen in den Mittelpunkt.
  • Das Gemeinwohl muss Ziel des wirtschaftlichen Handelns in einer ökosozialen Marktwirtschaft sein. Das sei der bessere Bayern-Plan.
  • Arbeit soll von Steuern und Abgaben entlastet werden, Kapitalerträge und Finanztransaktionen dagegen höher besteuert werden.
  • Ein faires Steuerrecht, verbesserte Erziehungs- und Pflegeleistungen für Familien sowie das Thema Bildungschancen für alle stehen auf der Agenda.
  • Die ÖDP stehe als einzige Partei für Unabhängigkeit von Parteispenden.“